Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt

"Alles neu macht der Mai" hätte auch eine passende Headline sein können. Ich entschied mich, den Mai mit einer kleinen Reise zu beginnen. Berufliches Reisen ist möglich, da ich immer wieder auf der Suche nach guten Seminarhäusern bin, führte es mich in das schöne Tessin. Es wurde mir allerdings bewusst, dass Reisen in der heutigen Zeit mehr Planung und Organisation benötigt. Die Spontanität ist verloren gegangen. Jedes Land, jedes Bundesland, jeder Kanton hat unterschiedliche Bestimmungen und das Ganze beginnt für mich in Konstanz, meinem Standort. Ich lebe gerne hier, ziemlich nah am Rhein, alles per Fahrrad erreichbar, habe ausreichend Platz, meine Freunde sind zum Teil im direkten Umfeld. Es gibt eine Liste von Aufgaben, die ich erledigen möchte. 

"Soll ich mir das wirklich antun - gebe ich mir diesen Stress". 

Mir geht es hier gut, das ist mir alles zu kompliziert und ausserdem gibt es in diesen Zeiten auch immer Unwägbarkeiten. Ich bewege mich in einen unsicheren Raum und weiss nicht wirklich, was auf mich zukommt. 

Meine Tage im Tessin waren wunderschön. Ich genoß die neue Landschaft, die ausgiebigen Wanderungen, das Schlendern in Locarno und den Besuch der ausgefallenen Boutiquen. Ich schnupperte die frische Luft der anderen Welt, genoß das Frühlingserwachen auf der Südseite der Alpen. Reisen bereichert, die vielfältigen Gespräche unterwegs regen mich an, ich bringe die Eindrücke und Erlebnisse in meine Welt, die sich mit jeder auch immer wieder etwas verändert, manchmal auch ver-rückt. 

Zwei Seminarhäuser besuchte ich und kann mich entscheiden, ob ich die nächsten Seminare im Tessin oder im Toggenburg anbiete. 

Bei der Planung und Umsetzung einer Reise ist es, wie bei jeder Neuorientierung. Es entsteht dieser kleine oder grössere  Raum, der sich manchmal wie ein Vakuum anfühlt. Es ist der Zwischenraum, der eigentliche Raum der Neuorientierung. 

Wir bewegen uns mit jeder Entscheidung in diesen Zwischen-Raum.  

Diesen Raum einmal bewusst zu betreten, den eigenen Gedanken und Gefühlen zu folgen, kann einer Schatzsuche gleichen. 

Du hast einen Raum verlassen, die Tür ist noch nicht geschlossen, Du nimmst den neuen Raum schon wahr, hast diesen aber noch nicht betreten. 

Dort werden die Fragen bewegt "Wo zieht es Dich hin" Was möchtest Du dort erleben -  Was willst Du einbringen" 

Hier werden die Warums, die Wies und die Was bewegt.

Es ist ein Spielraum im Umgang mit Dir selbst, mit Deinen Gedanken und mit Deinen Gefühlen. 

Hier begegnen Dir Deine Ängste, Zweifel und Sorgen, aber auch die Hoffnungen, Wünsche und Erwartungen. 

Bevor Du die "alte Tür" verschliesst, ist es sinnvoll nochmals genau hinzusehen.  Am Startpunkt klärst Du, wohin Du willst, welche Stärken und Schwächen nimmst Du mit,  Du planst Deine Reise. Mit Deiner Ausrichtung auf die neuen Räume und einer Portion Flexibilität kannst Du voller Erwartung auch den Spielraum geniessen. 

Mit der Standortanalyse startest Du. 

Ob Du eine Reise planst, Dein persönliches oder berufliches Umfeld verändern willst, Du stellst Dir bewusst oder unbewusst die Fragen 

" Was kann ich, was will ich, was ist möglich"

Das sind die klassischen Fragen, bevor Du startest. Je komplexer der Veränderungsprozess, desto wichtiger ist es, sich seiner Stärken, der eigenen Fähigkeiten, den Wünschen und der Ausrichtung bewußt zu sein.  

Viele Menschen wissen sehr gut, was sie nicht wollen.  Wenn es um Ihre Wünsche geht, fühlen Sie sich orientierungslos, traurig, enttäuscht. Sie biegen frühzeitig mit einem beklemmenden Gefühl ab, in einer Hoffnungslosigkeit der Wunscherfüllung. Gedanken "es wird ja sowieso nichts, wie so oft" sind Ihnen vertraut. 

Eine gute Standortanalyse zeigt oftmals schon die Ausrichtung der wirklichen Wünsche. In Aussagen, wie  "ich weiss nicht so richtig oder ich will dies oder das nicht" verbergen sich Ausrichtungen. Dieser Schatz muss nur gehoben werden.

Der OnlineWorkshop " So geht Standort - Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt"  begleitet Dich in 3 Wochen zu einer klaren Standortanalyse, die der Ausgangspunkt für Deine Reise sein kann. 

Der  Workshop beginnt am 7. Juni 2021. Jeden Montag sende ich Dir ein Impulsvideo mit Übungen, jeden Donnerstag treffen wir uns in einem Q&A in der Gruppe und besprechen Deine Fragen, Deine Herausforderungen und Deine Wünsche.  Du hast die Möglichkeit den Kurs aktiv mitzugestalten und Dir einen guten Startpunkt für Deine Ausrichtung zu schaffen.  Nach dem 24. Juni vereinbare ich ein halbstündiges individuelles Gespräch mit Dir. Wir formulieren Dein persönliches Ziel, Deine Ausrichtung, Deine Wunschvisionm und Deinen nächsten Schritt. 

 Hier kannst Du Dich anmelden. Ich freue mich auf Dich. 


Herzlichst

Die Story gefällt dir? Dann teile sie doch mit deinen Freunden!