Im Vorfeld der Recherche zu dem OnlineWorkshop "Der Weg zu Deinem Traumjob 50plus" googelte ich. Es interessierte mich, was der Markt zu diesem Thema zu bieten hat. Ich war doch sehr erstaunt, als ich den Begriff 50+ oder 50plus eingab, wurden Seiten zu Spielen, zur Partnersuche, zu Pflegestützpunkten, und zu einem Seniorentreff angeboten. Wow, dachte ich, welche Themen. Es wird Zeit, dieses Bild zu verändern. 

Wollen wir nichts mehr, wenn sich die 5 vor der 0 vorbereitet? Meine persönliche Erfahrung ist eine andere. Mit Anfang 50 begann ich Pläne zu schmieden, wechselte die Branche, ging ins benachbarte Ausland, machte neue Erfahrungen. Die Kinder waren erwachsen. Ich war ungebunden. Es herrschte Aufbruchstimmung. Diese neuen Erfahrungen haben mich sehr geprägt. Entfernungen haben sich verändert. Ich kann mich noch gut erinnern, wie weit mir der Weg vorkam, als ich die erste Fahrt vom Bodensee nach Basel machte. Heute ist es "ein Katzensprung".

Ich freue mich immer, wenn ich einen Grund habe, Basel zu besuchen. Da weht ein anderer Wind,  etwas mehr große weite Welt. 

Wenn ich die Straße in der Innenstadt zu Fuß kreuze,  begegnen mir mindestens 3 Sprachen. Im Sommer, wenn der Rhein Badetemperatur hat, ist es ein ganz besondere Ereignis, die Kleider in den Wickelfisch eingepackt, mich ums Rheinknie ziehen zu lassen. Wer das nicht kennt, dem kann ich es nur empfehlen. Ach, ich könnte jetzt soviel schreiben..........


Selbstverständlich gab es auch herausfordernde Zeiten. Eine neue Branche als Quereinsteigerin bedeutete zunächst einmal, mich knietief in die neue Aufgabe zu vergraben. Es war meine Entscheidung, ich wollte es so. 

Der Markt veränderte sich nach ca. 1,5 Jahren. Die Aufgabe damit ebenfalls. Ich konnte nicht mehr in Vollzeit arbeiten und musste mein Arbeitspensum reduzieren. Das gefiel mir überhaupt nicht. Das war alles andere als ein Traumjob. 

Ich schrieb wieder Bewerbungen und lernte eine neue Seite des Arbeitsmarktes kennen. Die Erfahrung, auf Bewerbungen Absagen zu erhalten, schrieb ich meinem Lebensalter 50plus zu. Denkfalle Nr. 1.  Mein Diplom war nicht mehr zeitgemäß. Jetzt verfügte mensch über einen Master.  Denkfalle Nr. 2. In der neuen Branche war ich zu neu, um wirklich etwas vorzuweisen. Denkfalle Nr. 3. In die alte Branche wollte ich nicht mehr. Denkfalle Nr. 4.  Keine einzige dieser Denkfallen hatte ich, als ich  mich auf die Stelle nach Basel bewarb und die Stelle bekam. 

Ich blieb in meinem Teilzeitjob, erlebte dort eine wirklich gute Zeit und machte mich teilselbst-ständig. Dieser Weg kam der Vorstellung meines Traumjobs schon sehr nahe. 


Jeder Weg, jede Erfahrung ist individuell, wie jeder Mensch. Dieser Individualität möchte ich im dem OnlineWorkshop "Der Weg zu Deinem Traumjob 50plus" gerecht werden. Aus diesem Grund biete ich zu jedem Modul ein individuelles und persönliches Coaching an. Der Austausch in der privaten Facebookgruppe "Der Weg zu Deinem Traumjob"  ist fördernd. Du erfährst dort auch viele Impulse, die ich regelmässig poste.

So, wenn das etwas für Dich ist, freue ich mich, wenn Du am 15. März 2021 um 19.00 Uhr zum Zoominar kommst. Hier kannst Du Dich anmelden:

Herzlichst

Die Story gefällt dir? Dann teile sie doch mit deinen Freunden!